Kolja Blacher

Die musikalische Leitung wird vom Konzertmeisterpult aus übernommen. Die ‚Konzerte ohne Dirigenten‘ sind damit eine Mischung aus kammermusikalischer und orchestraler Arbeit.

Die Orchester, mit denen Kolja Blacher schon als play/leader  zusammengearbeitet hat :

Orchester der Komischen Oper Berlin
Melbourne Symphony Orchestra
Kammerphilharmonie Potsdam
Dresdner Philharmonie
Hong-Kong Philharmonic Orchestra
Jerusalem-Symphony Orchestra
San Antonio Symphony Orchestra
Mahler-Chamber-Orchestra
Stuttgarter Kammerorchester
Bochumer Symphoniker
Duisburger Symphoniker
Taiwan National Orchestra
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Orchestra Guiseppe Verdi Milano
Radio Orchester Strasbourg
Ensemble Oriol

Repertoire:

Haydn Sinfonien, Mozart Sinfonien, Beethoven Sinfonien: 1,2,4,6,7, Bartok Divertimento, Shostakovich Kammer-Sinfonie op.110 a, Britten „Frank Bridge“ Variationen, Tschaikovsky und Dvorak Serenaden, Stravinsky „Apollon Musagete“, B.Blacher Divertimento, A.Schnittke Trio-Sonate für Kammerorchester, Schönberg „Verklärte Nacht“, Beethoven, Schumann, Brahms, Spohr, Mozart und Bach Violinkonzerte, Transkription der Kreutzer-Sonate von Beethoven und der Shostakovich Violin-Sonate für Solo-Violine und Streicher.  Boris Blacher Pentagram , Geigenmusik.