Dmitrij Kitajenko beim Konzerthausorchester Berlin

By | Allgemein

Am 11.-12.13. April kehrt Maestro Kitajenko zum Konzerthausorchester zurück. Auf dem Programm:

Sergei Prokofiev: Symphonie Nr. 3 –
Dmitri Shostakovich: Konzert für Klavier, Trompete und Orchester Nr. 1-  und Aram Khachaturian: Auszüge aus Spartacus (Suiten Nr. 1 & Nr. 2)-
Anna Vinnitskaya, Klavier –
Gábor Boldoczki, Trompete –
Konzerthausorchester Berlin –
Dmitrij Kitajenko

weitere Details unter Website:https://www.konzerthaus.de/de/programm/konzerthausorchester-berlin-dmitrij-kitajenko/3158

Kitajenko beim Grafenegg Festival

By | Allgemein

Das Musikfestival Grafenegg wird dieses Jahr zum zwölften Mal veranstaltet. Rudolf Buchbinder, der von Beginn für die künstlerische Linie zuständig ist, hat für eines der über 20 Konzerte des Festivals Dimitrij Kitajenko für ein Mozart-Shostakovich-Programm engagiert.

An der Spitze des Tonkünstler-Orchesters Niederösterreich dirigiert Dmitrij Kitajenko Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert d-Moll KV 466 mit der koreanischen Pianistin Yeol Eum Son als Solistin. Mit ihr pflegt Dimitrij Kitajenko eine besonders enge und künstlerisch fruchtbare Zusammenarbeit.

Nach der Pause folgt Dmitri Shostakovichs Symphonie Nr. 7 op. 60, die ‚Leningrader‘.

John Axelrod springt beim Symphonieorchester des BR München für Yannick Nezet-Seguin ein

By | Allgemein

John Axelrod

JOHN AXELROD

Donnerstag, 28. Juni 2018, 20:00 Uhr
München, Herkulessaal

PROGRAMM

Samuel Barber
„Adagio for Strings“, op. 11

Igor Strawinsky
Chant funèbre, op. 5

Pause

Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 13 b-Moll, op. 113 für Bass, Männerchor und Orchester „Babi Yar“

John Axelrod, Dirigent

Mikhail Petrenko, Bass

Männerchor des Bayerischen Rundfunks

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks